MSA 2020 - Termin aktuell fraglich...

Du kannst bei uns Intensivkurse zu allen 5 relevanten Themen belegen.
Die Kurse sind einzeln buchbar und gehen jeweils 6 Stunden plus Pausen.

Zuerst verschaffen wir dir einen Überblick, dann gehen wir alle Themen einzeln durch. Wir wiederholen die relevanten Grundlagen und Formeln, bearbeiten Übungsaufgaben und zeigen dir einige Tricks und Merkhilfen.
Dann besprechen wir 2 – 4 alte MSA – Prüfungen zu den Themen, rechnen diese komplett durch und zeigen dir Strategien, wie du sie am besten lösen kannst.

Termine:
Da aktuell nicht klar ist, wann sowohl das Abitur als auch der MSA 2020 geschrieben werden, stellen wir die Kurstermine gerade noch nicht ein.

Wir sind gerade dabei Videokonferenz-Systeme zu checken, damit wir die Kurse notfalls digital geben können.
Wir hoffen natürlich, dass sich die Lage bald beruhigt und wir unser Institut vor Ort in der Rutschbahn 8 wieder öffnen können.

Kostenlose Beratung:

0176/
1032 9423

Um was geht es eigentlich beim MSA? Und wie packe ich den gut?

Bei dem Mittleren Schulabschluss MSA musst du mindestens eine 4 in den Fächern Mathe, Deutsch und Englisch bekommen, um zur Oberstufe und daher zum Abitur zugelassen zu werden.
Es gibt 3 schriftlichen Prüfungen (Englisch, Deutsch und Mathe) und eine mündlichen Prüfungen (oft in einer Gruppe).

Unsere Erfahrung zeigt, dass die meisten Schüler ohne intensive Vorbereitung im schriftlichen Mathe – MSA um eine Note abrutschen, mit einer intensiven Vorbereitung ihre normale Note halten können oder sich leicht verbessern.

Die mündliche Prüfung lässt sich oft gut vorbereiten, wenn die Gruppe harmonisiert und die Themen klar sind. Dadurch lassen sich miese Ergebnisse von der schriftlichen Prüfung eventuell ausgleichen. Wenn man es bei seinem Lehrer jedoch versaut hat, sollte man nicht darauf vertrauen und lieber mehr Zeit in die schriftliche Prüfung investieren.

Wieso sind meist keine besseren Noten drin?
Erstens: Zeitdruck. Wenn man nicht sofort den richtigen Lösungsweg erkennt, schafft man die Aufgaben in der Zeit nicht.
Zweitens: Immenses Fachwissen wird abgefragt. Du musst alle Formeln drauf haben, Einheiten easy umrechnen können und genau wissen, welche „Werkzeuge“, also Rechenoperatoren, dir in der jeweiligen Aufgabe zur Verfügung stehen.
Drittens: Leichtsinnsfehler. Oft wird was überlesen, die falschen Werte werden eingesetzt oder es wird sich mit dem Taschenrechner vertippt.

Damit deine Note ok bis gut ausfällt musst du einiges tun:
Mach im Unterricht gut mit und mach deine Hausaufgaben.
Hole dir Hilfe, sobald du etwas nicht verstehst und bau keine Defizite auf.
Erstelle ein Merk- und Formelheft. Da kommen alle wichtigen Formeln, kleine Rechenbeispiele und Eselsbrücken rein.

Wir können dir mit folgenden Angeboten helfen:
Komm zur Einzel-Nachhilfe, sobald du etwas nicht verstehst.
Komm zu den Intensivkursen und bearbeite die Themen, bei denen du wirklich noch Defizite hast.

Welche Themen werden abgefragt?
Zuerst werden alle Grundlagen abgefragt, die du ohne Taschenrechner und Formelsammlung lösen musst. Kopfrechnen ist angesagt!
Und die wichtigsten Formeln in der Trigonometrie, Geometrie und auch Analysis musst du auswendig können.
Danach gibt es 4 große Themenblöcke, die in 3 Aufgaben zusammen gefasst sind:
Trigonometrie (Dreeicksberechnungen) und Geometrie (Berechnungen von Flächen und Körpern)
Stochastik (Wahrscheinlichkeitsberechnungen)
Analysis (Kurvendiskussion mit Parabeln, Exponential-, und Potenzfunktionen)

Diese Themen sind alle sehr, sehr wichtig, da du sie in der Oberstufe vertiefst und ausbaust!

„Unser Sohn Ben ist nicht schlecht in Mathematik (in der mündlichen Prüfung hat er eine 2 bekommen), vor der schriftlichen Prüfung hatte er aber etwas Bammel. Daher hat er 2 Kurse bei NFDB belegt und war danach um einiges sicherer.
Wir Eltern fanden es gut, dass er schon vor dem Kurs das Unterrichtsmaterial erhalten hat und eine Mathe-App durchspielen sollte. Die Lehrer waren sehr nett und haben die Kinder gut durch die Themen gebracht. Frau Hollender hat uns sehr gut beraten und einige hilfreiche Tipps gegeben.
Danke für alles!“
Bewertung Mama von Ben, MSA 2019

„Vor dem MSA hatte ich echt Angst, da ich nicht so gut in Mathe bin. Ich lerne viel, aber in den Arbeiten habe ich oft Blockouts und weiß nicht weiter. Ich habe 3 Intensivkurse gemacht (Kopfrechnen, Kurvendiskussion und Wahrscheinlichkeit). Die Kurse waren echt hart, ich musste soviel an einem Tag lernen und wiederholen. Die Tipps haben mir aber echt viel gebracht. Gut fand ich, dass wir einige alte Prüfungen besprochen haben. Da habe ich gemerkt wie ähnlich sich die Aufgaben sind und das oft das Gleiche gefordert wird. Mein MSA lief ganz ok, ich hatte keinen Blackout, kam aber oft mit der Zeit nicht hin. Durch die mündliche Prüfung habe ich eine 2- bekommen und bin damit ganz zufrieden.“
Bewertung von Antonia, MSA 2017

Ausführliche Kursinhalte - Kopfrechnen
  • Grundrechenarten- und Regeln
  • Klammern wegbekommen
  • Klammern basteln
  • Binomische Formeln
  • Brüche, Dezimalzahlen, Prozente
  • Potenzen und Wurzeln
  • Einheiten umrechnen
  • Basics Trigonometrie
  • Basics Geometrie
  • Basics Stochastik/ Wahrscheinlichkeitsberechnung
  • Graphenpuzzle
Ausführliche Kursinhalte - Trigonometrie
  • Dreiecks-Arten
  • Dreieck beschriften
  • Dreiecke erkennen
  • Pythagoras
  • Winkelberechnungen – Sinus, Kosinus, Tangens
  • Sinussatz
  • Kosinussatz
  • Maßstab
Ausführliche Kursinhalte - Geometrie
  • Einheiten umrechnen
  • Pythagoras
  • die wichtigsten Formen in 2D und 3D und natürlich wie man sie nach einer gesuchten Größe umstellt:
    • Dreieck
    • Trapez
    • Kreis
    • Rechteck
    • Quadrat
    • Kugel
    • Kegel
    • Pyramide (v.a. mit quadratischer Grundfläche)
    • Quader
    • Würfel
Ausführliche Kursinhalte - Analysis
  • Exponentielle Funktionen:
    • Exponentialfunktionen erkennen, aufstellen und aus Graph ablesen
    • Punkte berechnen
    • Rechnen mit Logarithmen
  • Quadratische Funktionen
    • Normalparabel
    • Normalform und Scheitelpunktform
    • Nullstellen berechnen (auf 4 Arten)
    • Scheitelpunkt berechnen
    • Schnittpunkte berechnen (auf 3 Arten)
    • Schnittpunkt mit einer Geraden berechnen
  • Lineare Funktionen
    • erkennen, aufstellen und aus dem Graph ablesen können.
    • Lineare Gleichungssysteme lösen
Ausführliche Kursinhalte - Stochastik
  • absolute und relative Häufigkeit
  • Laplace-Experimente
  • Baumdiagramm und Pfadregeln
  • 4-Felder-Tafel
  • Bedingte und unbedingte Wahrscheinlichkeit
  • Diagramme richtig lesen
  • vom Bruch zur Dezimalzahl zum Prozentwert
  • Besprechung typischer Textaufgaben

Noch Fragen? Schreib uns!

11 + 7 =